Anmeldung & Kosten


Vor der Teilnahme an der IDH-Sachkundeprüfung ist der Besuch des betreffenden IDH-Vorbereitungslehrgangs erforderlich.


IDH-Vorbereitungslehrgang

Der Besuch des ersten Lehrgangstages “Grundlagen, Recht und Hygiene” ist für alle Teilnehmer verpflichtend.
Die Tierarten werden an den weiteren Tagen nach Bedarf belegt.

    • Hunde
    • Katzen
    • Kleinsäuger / Nager
    • Aquaristik – Zierfische und Gartenteichfische (Süßwasser)
    • Terraristik – Reptilien und Amphibien
    • Ziervögel
    • Wildtiere – Igel, Eichhörnchen, Waschbären, Wildvögel

 

Kostenbeispiel für Katzen:

Grundlagen, Recht, Hygiene – 1 Tag 160,- €
Tierart Katze – 2 Tage NEU ab 2024
260,- €
Kosten für Lehrgang: 420,- €
Prüfungspauschale: 90,– €
Prüfung für Katzen 170,- €
Kosten für Prüfung: 260,- €
IDH-Vorbereitungslehrgang und Sachkundeprüfung nach § 11 TierSchG
für
Katzen
680,- €

 

 

 

zur Anmeldung

 

Kostenbeispiel für Hunde:

Grundlagen, Recht, Hygiene – 1 Tag 160,- €
Tierart Hund – 2 Tage 320,- €
Kosten für Lehrgang: 480,- €
Prüfungspauschale: 90,– €
Prüfung für Hunde 170,- €
Kosten für Prüfung: 260,- €
IDH-Vorbereitungslehrgang und Sachkundeprüfung nach § 11 TierSchG
für
Hunde
740,- €

 

 

 

zur Anmeldung

 

Kostenbeispiel für Hunde und Katzen:

Grundlagen, Recht, Hygiene – 1 Tag 160,- €
Tierart Hund – 2 Tage 320,- €
Tierart Katze – 2 Tage
260,- €
Kosten für Lehrgang: 740,- €
Prüfungspauschale: 90,– €
Prüfung für Hunde 170,- €
Prüfung für Katzen 170,- €
Kosten für Prüfung: 430,- €
IDH-Vorbereitungslehrgang und Sachkundeprüfung nach § 11 TierSchG
für
Hunde und Katzen
1170,- €

 

 

zur Anmeldung

 

 

Individuelle Buchungsmöglichkeiten auch für weitere Tierarten und Prüfungen

hier geht es zu den Anmeldungen

 


IDH-Sachkundeprüfung

Für die Prüfung wird eine Grundpauschale von 90,00 € erhoben.
Das Entgelt für eine zu prüfende Tierart beträgt 170,00 €.

Prüfungsschwerpunkt

Die Tätigkeit, wofür Sie die Sachkunde benötigen, wählen Sie bitte als Prüfungsschwerpunkt für die mündliche Prüfung aus. Dieser Schwerpunkt wird auf dem Zertifikat vermerkt.

Beispiele für Tätigkeiten, die als Prüfungsschwerpunkt dienen:

    • gewerbsmäßiges Halten (z.B. Tierpension, Tagesstätte, Ausführservice)
    • gewerbsmäßiges Züchten
    • Halten in einem Tierheim oder ähnlichen Einrichtung (z.B. Auffangstation, z.T. Pflegestelle)
    • gewerbsmäßiger Handel mit Heimtieren (z.B. Zoofachhandel)
    • gewerbsmäßige Zurschaustellung (z.B. Filmaufnahmen, tiergestützte Intervention/Therapie)
    • sog. Auslandstierschutz
    • Halten in einem Zoologischen Garten oder ähnlichen Einrichtung
    • Durchführung von Tierbörsen

 

Es werden i.d.R. maximal 2 Tätigkeiten mündlich schwerpunktmäßig geprüft und nach bestandener Prüfung neben der Tierart als Schwerpunkt auf dem Sachkundezertifikat vermerkt.

hier geht es zur Anmeldung

Nach Zahlung erhalten Sie nähere Informationen  per E-Mail und die schriftlichen Lehrgangsunterlagen per Post zu Ihrer eigenen Vorbereitung.
Außerdem sichern Sie sich einen früheren Platz für die mündliche Prüfung,
die im Anschluss an die gemeinsame schriftliche Prüfung durchgeführt wird.


Wiederholungs- und Zusatzprüfungen

Wiederholungsprüfung
Eine Wiederholungsprüfung für eine nicht bestandene Prüfung kann innerhalb eines Jahres nach der Teilnahme am Vorbereitungslehrgang an einem Prüfungstermin abgelegt werden.

Zusatzprüfung
Die Jahresfrist gilt ebenfalls für eine Zusatzprüfung für zusätzliche Tierart(en) oder Prüfungsschwerpunkt(e).
Hierfür ist die Teilnahme am ersten Lehrgangstag “Grundlagen” nicht erforderlich.
Für einen zusätzlichen Prüfungsschwerpunkt genügt die Teilnahme an der mündlichen Prüfung.

Kosten
Für eine Wiederholungs- oder Zusatzprüfung wird eine reduzierte Grundpauschale von 45,00 € erhoben.
Das Entgelt für eine zu prüfende Tierart beträgt 170,00 €.
Es ergeben sich Gesamtkosten für eine zu prüfende Tierart von 215,00 €, bei zwei zu prüfenden Tierarten zzgl. 170 €, ergibt insgesamt 385,00 €.
Bei der gemeinsamen Wiederholung der Prüfungen speziell für Hunde und Katzen gibt es nochmals einen Rabatt auf insgesamt 340,00 €.


Rücktrittsversicherung

Wir empfehlen dringend mit einer sog. Seminarrückrittsversicherung einen Rücktritt von Ihrer Anmeldung/Teilnahme an Lehrgang und/oder Prüfung aus Krankheitsgründen usw. zu versichern. Das IDH kann nicht für Ihr krankheitsbedingtes Fehlen haften.

Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Rücktrittsversicherung bei Krankheit.
Hier finden Sie ein beispielhaftes, unverbindliches Angebot einer Rücktrittsversicherung.
Sie erhalten von der Versicherung ggf. Ihre Teilnahmegebühren zurück.
Bitte beachten Sie, dass keine Verbindungen zwischen dem IDH und Versicherern bestehen.
Informieren Sie sich daher bitte eigenverantwortlich und rechtzeitig.

Weitere Informationen zum Vorbereitungslehrgang und zur Sachkundeprüfung erhalten Sie hier.