Tiertransport

Prüfung gemäß Verordnung des Rates (EG) Nr. 1/2005 über den Schutz von Tieren beim Transport

für Fahrer und Betreuer von Transporten von Heimtieren (insbes. Hunde, Katzen; entsprechend des besuchten Lehrgangsteils).

Die Prüfung ist von der zuständigen Behörde, dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz (MSGIV), anerkannt und im „Handbuch Tiertransporte„* der Arbeitsgemeinschaft Tierschutz (AGT) der Länderarbeitsgemeinschaft Verbraucherschutz (LAV) in Anlage C 2.5 „Lehrgänge bzw. Schulungsangebote zur Sachkunde Tiertransport“ (S. 151) verzeichnet.

Tierschutz beim Transport  – Rechtsgrundlagen –

Wer Tiere über eine Strecke von mehr als 65 km im Rahmen einer wirtschaftlichen Tätigkeit * transportiert, benötigt hierfür eine Zulassung als Transportunternehmer durch die zuständige Behörde (Veterinäramt).

Transportunternehmer vertrauen den Umgang mit den Tieren nur Personen (Fahrer und Betreuer) an, die zu den einschlägigen Regelungen der Verordnung geschult wurden.

Nachweis der Schulung und Prüfung zum Tiertransport

Teilnehmer der Vorbereitungslehrgänge auf die Sachkundeprüfung gemäß § 11 Tierschutzgesetz (TierSchG) können am ersten Lehrgangstag fakultativ ein Zusatzangebot belegen, bei dem speziell die Inhalte zum Tiertransport vermittelt werden (Kosten 30,00 €). Die übrigen Sachverhalte werden im obligatorischen Unterricht behandelt (für eine Tierart 2 Tage) .

Nach erfolgreicher Schulung können die Teilnehmer die Prüfung zum Tiertransport ablegen. Die Prüfung (Multiple Choice-Verfahren) wird durch das Institut Dr. Heidrich im Zusammenhang mit der Sachkundeprüfung abgenommen. Das Prüfungsentgelt beträgt  80,00 € inkl. MwSt.

Erfolgt die Teilnahme an der Tiertransportprüfung an einem Folgeprüfungstermin ohne Sachkundeprüfung beträgt das Prüfungsentgelt (aufgrund Mehraufwand) 120,00 € inkl. MwSt., im Fall einer Wiederholungsprüfung 80,00 € inkl. Mwst. Die Prüfung muss innerhalb eines Jahres nach der Schulung erfolgreich abgelegt werden.

Prüfungsbescheinigung zum Tiertransport

Bei Bestehen erhält der Teinehmer eine Prüfungsbescheinigung gemäß Artikel 17 (1) der Verordnung des Rates (EG) Nr. 1/2005 vom 22. Dezember 2004 über den Schutz von Tieren beim Transport und damit zusammenhängenden Vorgängen (ABl. EG Nr. L 3 S. 1).
Es wird die erfolgreiche Schulung für diejenigen Tierarten bescheinigt, für die der entsprechende Lehrgangsteil belegt und ebenfalls die Sachkundeprüfung bestanden wurde.

Anmeldungen zur Schulung und zur Prüfung zum Tiertransport

Die Anmeldungen für den Bereich Tiertransport erfolgen jeweils über die Anmeldungen zum IHK-Vorbereitungslehrgang und die Anmeldung zur Sachkundeprüfung gemäß § 11 TierSchG.

*Das Handbuch Tiertransporte (Stand: Mai 2019) beinhaltet Vollzugshinweise zur Verordnung (EG) Nr. 1/2005 des Rates vom 22. Dezember 2004 über den Schutz von Tieren beim Transport und damit zusammenhängenden Vorgängen und zur Tierschutztransportverordnung vom 11.2.2009.

Erläuterungen*

Gemäß „Handbuch Tiertransporte“ sind Hinweise auf eine wirtschaftliche Tätigkeit
– wenn direkt oder indirekt ein Gewinn entsteht bzw. angestrebt wird,
– steuerliche Veranlagung,
– Vorliegen einer Erlaubnis nach § 11 Tierschutzgesetz.

Transporte von Heimtieren (Hunde, Katzen usw.) im Rahmen einer nach § 11 TierSchG erlaubnispflichtigen Tätigkeit über 65 km werden oft durchgeführt z.B. beim Transport von Fund- und Verwahrtieren zum Tierheim, Auffangsstation bzw. Pflegestelle, im Rahmen von Hundesitting oder im sog. Auslandstierschutz. In diesem Fall ist gemäß o.g. Verordnung eine Zulassung als Transportunternehmer erforderlich. Es dürfen nur gemäß Verordnung geschulte Fahrer oder Betreuer eingesetzt werden.

Die Verordnung führt hierzu aus: Fahrer von Straßenfahrzeugen und Betreuer gemäß Artikel 17 (1) haben den Lehrgang erfolgreich abgeschlossen und eine von der zuständigen Behörde anerkannte Prüfung abgelegt.

Der Lehrgang vermittelt die technischen und administrativen Aspekte der Gemeinschaftsvorschriften zum Schutz von Tieren beim Transport und alle weiteren gemäß Verordnung gefordeten Punkte.

Die o.g. Schulung und anerkannte Prüfung werden mit einer Prüfungsbescheinigung gemäß Handbuch Tiertransporte bescheinigt.